Dienstag, 24. September 2013

Veganes Mangold-Ragout

In der vorletzten Ausgabe des "Veggie Journals" gab es einen netten Bericht über ein in Vergessenheit geratenes Gemüse: Mangold.
Der Bericht hat mir total Lust darauf gemacht aber im darauf folgenden Putz-Wahn hab ich die Zeitung weggeworfen ehe ich die Rezepte rausreißen konnte. Lust hatte ich aber immer noch auf Mangold.
Leider war es nicht gerade leicht diesen zu finden. In jedem "meiner" Supermärkte war er einfach nicht zu finden. Erst als es mich zufällig in den türkischen Supermarkt verschlug wurde ich fündig.
Aber was jetzt daraus machen?

Die Antwort:
Mangold-Ragout auf Couscous


Für einen Hungrigen:
  • 80g Couscous
  • 200g Stiel-Mangold (ca. 3 große Blätter mit dicken Stielen)
  • 2 Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Optional: frische Minze und Albaöl

Zubereitung:


  1. Couscous nach Anleitung kochen. Ich habe in das Kochwasser einen Spritzer Albaöl gegeben, das gab einen herrlich buttrigen Geschmack.
  2. Währenddessen Olivenöl in einer Pfanne (mit passendem Deckel für später) erhitzen.
  3. Zwiebel fein hacken und im Olivenöl glasig braten.
  4. Beim Mangold die Blätter von den Stielen trennen. Die Blätter beiseite legen und die Stiele in kleine Stücke schneiden bzw. würfeln. 
  5. Sobald die Zwiebel glasig sind, die Mangold-Stiel-Stücke dazugeben, Deckel drauf und 5min mitbraten. Die Mangold-Blätter in der Zwischenzeit ganz kurz andünsten oder blanchieren (sie sollten noch einen leichten Biss haben) und danach auf einem Teller ausbreiten.
  6. Im Wasserkocher Wasser zum Kochen bringen, Tomaten kreuzweise einritzen und im nicht mehr kochenden Wasser 5min ziehen lassen. Danach die Haut von den Tomaten abziehen, und die Tomaten in Stücke schneiden.
  7. Sobald die Mangold-Stücke schon weich sind aber noch leichten Biss haben die gewürfelten Tomaten und gepressten Knoblauch dazugeben. Deckel drauf und wieder 5min schmoren lassen. Danach den Deckel abnehmen und ca. 5-10min weiterköcheln (zwischendurch umrühren) damit die Flüssigkeit verdampft. 
  8. Wenn der Couscous in der Zwischenzeit fertig gekocht ist, diesen auf den Mangoldblättern verteilen.
  9. Zum Schluss das Mangold-Ragout ordentlich salzen und Pfeffern und alles zusammen auf dem Couscous anrichten.
  10. Für den extra Kick frische Minze fein hacken und über das Ragout streuen.

Kommentare:

  1. Da läuft einem glatt das Wasser im Munde zusammen - kleine feine Sterneküche. *g*
    Mit was kann man denn den Geschmack des Albaöls am ehesten vergleichen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ouhhh danke :*
      das Albaöl schmeckt haargenau wie Butter, ich werde aber nochmal eine Produktvorstellung machen!

      Löschen