Donnerstag, 17. Oktober 2013

Naht der Klick?

Wenn ich so auf die letzten zwei Wochen zurück schaue, 
so kommt der langersehnte "Klick" etwas näher.
Zwar werde ich beim Einkaufen gelegentlich etwas "ausfallend",
doch im Groben und Ganzen nähere ich mich immer weiter der natürlichen Ernährung an,
die ich mir immer ersehnt hatte!



  1. Ananas-Smoothie mit Spinat 
  2. Kartoffelpüree mit einem Schuss Albaöl (genial!!) und gedämpften Wirsing - so simpel und doch sooo lecker. Gab es sogar an mehreren Tagen weil es mich so umgehauen hat.
  3. Frühstück: Raw Porridge & Smoothie
  4. Sojagulasch mit Dinkel-Sesam-Kräcker (vom Rossmann)
  5. Aus Going Raw ausprobiert: Paprika-Hummus, "Bloody Mary" und dazu Selleriestangen und Kräcker
  6. Nochmals Porridge (mein neuer Frühstücks-Favorit!)
  7. Simples Abendessen: Kokosnuss!
  8. Zum falschen Kaviar musste ich die ganze Zeit an Blinis denken. Also ab in die Küche, ein bisschen experimentiert et voilà: Vegan kann auch dekadent! 
  9. Und weil ich eh schon in der Küche stand und fleißig ausprobierte versuchte ich auch noch Omas Poffertjes zu veganisieren. Klappte hervorragend ;)
Die letzten beiden Experimente waren zwar beide lecker, gerade die Poffertjes, aber leider schlugen sie mir durch die ganze Frittiererei ziemlich auf den Magen. 

Es waren zwar ein paar Sünden dabei, aber mein Alltag gestaltet sich immer natürlicher und ohne großen Aufwand.
Ich merke auch, dass die einfachsten Rezepte mich unheimlich lange satt und zufrieden machen.
Das Konzept "clean eating" gefällt mir also immer besser und ist gar nicht so schwer wie ich dachte! Natürlich schaffe ich es nicht all meine schlechten Gewohnheiten von heut auf morgen über Bord zu werfen, aber Leute - ich darf ankündigen - es kommt langsam! :)





Kommentare:

  1. Wow - das sieht durch und durch gesund aus! Herzlichen Glückwunsch zur Wandlung (viele "verstehen" es bis ins hohe Alter nicht); ich bin auch noch lange nicht so weit. Ich kann mir z.B. gar nicht vorstellen, von einer Kokosnuss satt zu werden.
    Ich würde mich freuen, wenn du das Poffertjes-Rezept mit uns teilen könntest, die sehen so fein gelungen aus. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Fauvette :) das Poffertjes-Rezept ist jetzt online und um ehrlich zu sein hatte ich an dem Abend sogar zwei Kokosnüsse :D die liefern aber doch ordentlich Fruchtfleisch und das hat mehr gesättigt als ich es je für möglich gehalten hätte!

      Löschen